Archiv des Autors: tempa

Kleiner perverser Rechtsstaat

Der Pfändungsfreibetrag beträgt für Singles 1048 €. Freiberufler am Existenzminimum sind die Dummen. Von diesem Betrag in Höhe von 1048,-€, glaubt der Staat, kann ein Single leben. Hierbei wird der Mietspiegel nicht berücksichtigt. Der Münchner zahlt für eine kleine Wohnschachtel locker Mal 800 Euro.  Im Großraum Stuttgart liegt der Mietspiegel bei ca. 13 Euro/qm. Die […]

Recht, Ordnnung, die Grundrechte und Werte

Recht und Ordnung und die Bewertung des Rechts … es gibt einen Rangordnung im Recht. Manches Recht ist wichtiger als andere. Und weil dem so ist, bin ich der Meinung, dass die Polizei hier: (Meine Festnahme – Freiheit statt Angst oder eher Angst statt Freiheit) nicht rechtens gehandelt hat. Die Polizei hat einen Ermessensspielraum und […]

Why – why – why

do I care? Why do I care, when some bum writes trash? I will not react! Ohmmmmm! :ohmmm: I will not react! Ohmmmmm! :ohmmm: :working: :klatsch: :harr: Nein, noch habe ich nicht reagiert. In der Regel reagieren mehr bums mit mehr trash, wenn man reagiert. Wer braucht das?

5 Millionen potentielle Amokläufer lt. Wikipaedia

Werden eigentlich verantwortliche Redakteure nicht müde, diesen Stuss wieder und wieder zu wiederholen? Amokläufer spielte Counterstrike Nicht dass ich Gewaltspiele mag oder besitze … diese Computerspiele wurden angeblich für das Militär entwickelt … doch wenn es genügte Soldaten vor einen Computer zu setzen, dann stünde es traurig um die Welt … Counterstrike befindet sich auf […]

Minister diskreditiert das Internet mit Falschmeldung weiter

So oder so ähnlich könnte derzeit eine Schlagzeile lauten. Laut einer Zeitungsmeldung (ich schenke mir auch hier den Beweisscreenshot), soll in einer Falschmeldung seitens des Ministers der Amokläufer von Winnenden, seinen Amoklauf mit den Worten „geflegt grillen“ umschrieben haben. Für Kurze Zeit beherrschte die AP-Meldung: «Mal richtig gepflegt grillen». Da Online-Presse mehr oder minder bloggt […]

Blutige Flecken auf der Karte

Die großen Verbrechen, jene die Geschichte machen und noch nach Jahrzehnten einen Eindruck hinterlassen, passieren immer anderswo. Das glaubt man solange, bis sie vor der Haustür passieren. Es ist ein schauriges Gefühl, das einen beschleicht, wenn man sich vorstellt, dass gleichgültig wo man lebt, es überall Menschen gibt, die vor nichts halt machen. Leben ist […]

Virgin dragonfly marrying

Eine Libelle mit einem Brautschleier von besonderer Qualität. Ich darf vorstellen, ein Foto das den Betrachter in Ehrfurcht verharren läßt: „Die Libelle im Schleier“ von Tatyana Zarubo

Geistig abwesend

Manche Fehler lassen sich in Photoshop korrigieren. Unterbelichet zum Beispiel … hier mit +15 : +45 Helliigkeit und Kontrast korrigiert. Andere Fehler verfolgen einen … Unscharf und nicht ans Gegenlicht gedacht und das Bild ist nur noch als Thumbnail zu gebrauchen … grrrh. Manche Motive sind zu schön um so vermurkst zu werden. Heute morgen […]

Spaß mit google-Übersetzung …

„no limits for the chess game or a round woman“ una macchina marmellata … diese Maschinen-Marmelade ist ein Autostau …

Me as Teen

Das Hochkrempeln der Jeand war nur kurz Mode, doch mit 14 und 15 war ich Fan der Bay City Rollers (Ich bin ein Teen der frühen 80er), es ist also durchaus passend, wenn ich mich mit Hochgekrempelten jeans aber ohne Tartan an der Hochwasserjeans darstelle, zumal ich die Hose mit dem Tartan ohnehin nicht oft […]