Minister diskreditiert das Internet mit Falschmeldung weiter

So oder so ähnlich könnte derzeit eine Schlagzeile lauten. Laut einer Zeitungsmeldung (ich schenke mir auch hier den Beweisscreenshot), soll in einer Falschmeldung seitens des Ministers der Amokläufer von Winnenden, seinen Amoklauf mit den Worten „geflegt grillen“ umschrieben haben. Für Kurze Zeit beherrschte die AP-Meldung: «Mal richtig gepflegt grillen». Da Online-Presse mehr oder minder bloggt und Falschmeldungen oder makabre Schlagzeilen, wie die AP-Schlagzeile mir nichts dir nichts aus dem Netz verschwinden übrigens ohne Google-Cache fast schon spurlos … zumindest wird es sehr schwer das berüchtigte Gedächtnis des Internets zu referenzieren … was nicht schlecht ist aber leicht aus Zitaten verläumderischer Gossip konstruiert. Kein Mensch braucht die Assoziation, die mit dem ministerialen Presse-Entchen in die Welt gesetzt wurde. Allerdings raus ist raus, wie eine kurze Googlerecherche nach den Begriffen schnell zeigt.

Ich kann nur wild spekulieren, was ein Minister mit einer solchen Falschmeldung erreichen wollte?

Nein! Chaträume müssen nicht zwei Jahre gespeichert und von einem Heer von Staatsicherheitsorganen dekodiert werden, für den Fall, dass in einem Chatraum jemand im Geheimcode einen Amoklauf ankündigt.