Me as Teen

Ich als Teenager

Das Hochkrempeln der Jeand war nur kurz Mode, doch mit 14 und 15 war ich Fan der Bay City Rollers (Ich bin ein Teen der frühen 80er), es ist also durchaus passend, wenn ich mich mit Hochgekrempelten jeans aber ohne Tartan an der Hochwasserjeans darstelle, zumal ich die Hose mit dem Tartan ohnehin nicht oft getragen habe. Zumindest eine Peinlichkeit, derer ich mich in Maßen schuldig machte. Meine Safarijacke mit den Monster-Sacktaschen auf der Brust, die viel zu Kurz für meine Statur war und damit ein ziemlich häßliches Teil darstellte, habe ich geliebt und sehr lange getragen, auch noch als ich schon erkannte, dass das keine Jacke für mich ist. Sie war so unendlich praktisch. Man bekam fast einen Wocheneinkauf in diese Taschen. Ansonsten bin ich noch immer ein Fan von einfarbigen Sweatshirts oder T-Shirts und auch die Baumwoll-Leinen-Bundfaltenhosen vermisse ich schmerzlich. Diese waren einfach bequem und wie für meine Figur gemacht. Ebenfalls erhalten haben sich die gelbbraunen Wanderstiefel. Auch wenn ich heute noch andere Schuhe besitze und trage. Damals trug es Leinenturnschuhe oder Wanderstiefel, d.h. gegen Ende meiner Teenagerzeit besaß ich ein paar einfache braune Halbschuhe, denen ich bis heute nachtrauere. Ich habe seither keinen so bequemen und ausdauernden Schuh mehr besessen. In die Schule trug ich eine einfach Lederumhängetasche mit zwei Kammern.

Mein Haarschnitt war in dieser Zeit praktisch aber für mein Gesicht reichnlich unvorteilhaft und die etwas undefinierbare Haarfarbe, das abgedunkelte Aschblond machte auch nicht viel her. Damals konnte man in meinem Gesicht abzählen wieviele Stückchen Kuchen oder süße Stückchen, bzw. meine absolute Leidenschaft Tüten Gummibären ich gegessen hatte.

Es ist ein Meme, das mir auf Beetlebum begegnete.